treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DOLCE ViTA. VOM SCHöNen LEBEN. GESCHICHTEN & MUSIK. EINTRiTT FREI*WiLLIG

für die konzerte & filme im zeughaus gibts platzkarten - die gibts aber nur online, hier auf www.treibhaus.at - die restln gibts am spieltag ab 16uhr im treibhaus. für konzerte im treibhaus gilt: der frühe vogel - il primo uccello...

ZEUGHAUS: P & V TAViANI /UNA QUESTIONE PRIVATA & ENSEMBE OPiA - EiNL 19H30

LA DOLCE ViTA: VOM SCHÖNEN LEBEN. GSCHICHTEN & MUSiK. FiLM & KONZERT

ENSEMBLE OPiA / FESTWOCHEN. CONCERTO MOBILE

auf der Suche nach klanglicher Vielfalt, rhythmischer Finesse unvorhersehbar & vielfältig wie die Liebe selbst sind ihre Lieder. opia vereint sechs MusikerInnen-  auf der auf der Suche danach – Eva Leonie Fegers, Blockflöten, Renaissance-Traversflöte und Gesang, Alina Loewenich, Blockflöten, Fabio Kapeller, Perkussion, Paula Pinn, Blockflöten, Magdalena Kelz, Gamben und Fidel und Alexander Gergelyfi, historische Tasteninstrumente.
Das in Wien beheimatete Ensemble befasst sich intensiv mit der lebendigen, historischen Interpretation der Musik des Mittelalters und der Renaissance. Improvisation, künstlerische Anordnung und Rekomposition basierend auf kritischer Recherche historischer Quellen stellen einen großen Teil ihrer gestalterischen Arbeit dar.

UNA QUESTIONE PRIVATA / EiNE PRiVATE ANGELEGENHEiT

2017. Paolo & Vittorio Taviani. OmU u.a. mit Luca Marinelli, Lorenzo Richelmy, Valentina Bellè
In Italien – und nicht nur dort – prägen rechte Populisten derzeit wieder die Politik. Davon, wohin das auch in ihrem Land geführt hat, haben die Gebrüder Paolo und Vittorio Taviani in Filmen erzählt, die das europäische Autorenkino mitgeprägt haben, allen voran in «La notte di San Lorenzo». Was schleichend sich etablierte, endete im Faschismus und im Zweiten Weltkrieg. Höchste Zeit, sich zu besinnen.

Es ist, als wollten die beiden daran erinnern, wenn sie in «Una questione privata» noch einmal in die Zeit des Widerstands gegen die Faschisten blenden. Sie tun es auf der Basis des 1963 erschienenen autobiografischen Romans von Beppe Fenoglio, der seinerseits zu Italiens Schlüsselwerken gehört. Zwei Freunde haben die selbe Frau angebetet und leben nun im Nebel einer Zeit, in der niemand sicher sein kann, ob der andere Freund oder Verräter ist. In einprägsamen Bildern und einem unaufgeregten Rhythmus zeigen Paolo und Vittorio Taviani, dass am Ende die Liebe und die Freundschaft zählen. Gleichzeitig führen sie vor Augen, wie das Gedankengut der Populisten in die Irre führt.  «Una questione privata» wirkt melancholisch wie das Echo einer anderen Erzählzeit, in der sich Paolo & Vittorio Taviani vom Neorealismo entfernt haben.

X