treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis mitternacht

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in die Konzerte ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben. // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auch wieder auf den Treibhaus-Vorplatz & den Platz zwischen Fumoir & Schlössl ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz. aber kommt ge-duscht. ge-föhnt. ge-kampelt. ge-küßt & ge-liebt. Hauptsach: ge-sund. Alles wird gut.

TREIBHAUS SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * SOMMERSPIELE '21

das sommerprogramm findet bei freiem eintritt statt - jede/r entscheidet selber, wieviel er/sie/es beitragen kann & will. das treibhaus verläßt sich auf eure großzügigkeit. ihr bekommt eure spende note für note in musik zurück. SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960. impft das treibhaus mit eurer solidarität. bitte.

WARSAW VILLAGE BAND

HardCore-Folk und Bio-Techno aus Warschau/Polen

"Die WARSAW VILLAGE BAND würzen Folklore mit mittelalterlichen Klängen und einer Prise Apocalyptica! Geigen fiedeln, ein Cello sägt brachial dazwischen, Trommeln hallen über den Platz "

"Polen hat einen weiteren Musikexportschlager: die Warsaw Village Band. Düster, emotional und zugleich rau und kraftvoll präsentieren sie ihren Hardcore Folk.:  ein Mix aus Tanzmelodien, Balladen und Volksliedern ihrer Heimat. Der Spaß an spontaner Musik macht das Album reizvoll. Auch für Leute, die mit Folklore wenig anfangen können. Rhythmus, Freude und die Lust am Tanzen, all das hebt die gefühlvolle Musik und ihren Gesang heraus. Streicher, Bläser, Trommler - ein perfektes Sextett."

NEW Folk : Die Dorfmusik aus Warschau
Die WARSAW VILLAGE BAND ist eine der herausragenden Bands, die Polen in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

1997 wurde die Band von 6 jungen Leuten gegründet, die die traditionelle polnische Musik zwar erhalten, aber keine banale Folkmusik für einen Massengeschmack bieten wollen. Die Erinnerung an ihre ethnischen Wurzeln ist ihnen sehr wichtig. Sie wollen sie vor dem Vergessen bewahren, und sie wollen die Verbindung zu einer neuen, modernen Ästhetik herstellen.
Ihr Ziel ist es, eine neue junge Musikkultur zu schaffen, die weder engstirnig noch massenkompatibel ist.
Bei ihren Reisen über die polnischen Dörfer haben sie von den Alten die fast vergessene traditionelle Musik gelernt.

Diese Musik inspiriert sie zu neuen Schöpfungen: Hardcore Folk oder Bio-Techno nennen sie ihren Stil. Ihr Repertoire besteht aus Folk-Tanz-Melodien, Balladen und traditionellen Liedern der Landbevölkerung, und sie betonen, daß ihre Musik nicht einfach die alten Stilrichtungen adaptiert, sondern daß sie aus allen Elementen ihre ganz eigene Musik kreieren.

Auch die Gesangstechniken und -instrumente, die sie benutzen, haben sie, autodidaktisch erlernt, von ihren Reisen mitgebracht:

Die "weiße Stimme", eine besondere Gesangstechnik, bei der aus vollem Hals geschrien wird, wie es die polnischen Hirten vor Jahrhunderten taten, die Suka, eine alte polnische Geige, gespielt mit den Fingernägeln, und verschiedene Arten von Trommeln. Im Gegensatz zu anderen Folkbands benutzen sie zwei Trommeln für ihre rhythmusbetonte Musik.
"Der Rhythmus ist das wichtigste. Wir wollen zeigen, dass es nicht immer Schlagzeug sein muss, sondern dass es auch europäische Instrumente gibt, die diese Funktion erfüllen können, und auf die wir eigentlich stolz sein können. Die Menschen begeistern sich für exotische, fremde Kulturen, aber wissen nicht, dass es in Europa auch derartige Instrumente gibt. In der Konfrontation mit und Übernahme von Elementen anderer Kulturen verlieren wir das langsam," sagt Maciej, der Percussionist.

Als die Warsaw Village Band gegründet wurde, wollten sie einfach Spaß an spontaner Musik haben. In ihrer Anfangszeit trommelten sie bei ihren Auftritten einfach nur so lange irgend einen traditionellen Rhythmus, bis sie gemeinsam eine Melodie gefunden hatten. Mit ihrer Musik wollen sie zeigen, daß musikalische Trance-Elemente die Meditationsformen der alten Kulturen und Religionen in aller Welt verbinden, wie Sufi, Derwisch und Chassidim.