treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

EINLASS INS TREIBHAUS - ES GILT GILT WEITERHIN: GE-IMPFT # GE-TESTET # GE-NESEN

für den Besuch des Treibhauses, ob Konzert oder nur Cafe, gilt nach wie vor die 3G Regel geimpft getestet genesen. es muß kein PCR-Test sein. Wir kontrollieren - aber diskutieren die Regeln NICHT. Bewährt hat sich auch: ge-duscht, ge-föhnt & ge-kampelt zu erscheinen. 1Tip: vor dem Essen Hände waschen nicht vergessen...

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

FUEL FANDANGO

Fuel Fandango verbinden tanzbare elektronische Beats mit dem tief schürfenden Gefühl des Flamenco, der Kraft des Rock‘n‘Roll und fröhlichem Pop. 2009 fanden sich der von den Kanarischen Inseln stammende Musiker Ale Acosta und die in Andalusien aufgewachsene Sängerin und Songwriterin Nita zusammen. Während sich Ale der Dance-Musik verschrieben hat (Mojo Project), liegen Nitas musikalische Wurzeln im Flamenco und Copla, einem beliebten Gesang der spanischen Volksmusik. Diese Einflüsse verschmelzen die beiden in ihrem Programm. Die Band füllt in Spanien und anderen Ländern bereits große Hallen mit ihrer elektrisierenden, vor Energie und Spontaneität sprühenden Live-Performance. Und die Spanier werden auch im Treibhaus beweisen, dass sich Trip-Hop und Elektro-Clash mit folkigen Elementen der iberischen Halbinsel bestens vertragen, und werden beeindruk-kend vorführen, wie aus diesem Flamenco-Gebräu heutige spanische Tanzmusik wird. OLE!