treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

EINLASS INS TREIBHAUS - ES GILT GILT WEITERHIN: GE-IMPFT # GE-TESTET # GE-NESEN

für den Besuch des Treibhauses, ob Konzert oder nur Cafe, gilt nach wie vor die 3G Regel geimpft getestet genesen. es muß kein PCR-Test sein. Wir kontrollieren - aber diskutieren die Regeln NICHT. Bewährt hat sich auch: ge-duscht, ge-föhnt & ge-kampelt zu erscheinen. 1Tip: vor dem Essen Hände waschen nicht vergessen...

HANS SIGL

Feiner Abend - feine Leute.

TurmSchauSpieler Hans Sigl, zur Zeit als Andreas Blitz in Soko Kitzbühel zu sehen (derzeit erfolgreichste ORF TV-Serie), präsentiert sein drittes Soloprogramm.

Feiner Abend - Feine Leute. Hans Sigl verbindet darin Stand-Up-Comedy mit eigenen Liedern und dabei ist kein Stil vor ihm sicher. Es geht um Sehnsüchte, Edelkummer, Frauen und die Lust am Scheitern. Und das alles an einem feinen Abend für feine Leute.
Ein Mann. Ein Herz. Zwei Welten. Und Sie.
Umrühren. Schirmchen drauf und fertig.

Die Macht des Anhängsels

Wenn der Schwanz mit dem Herrchen wedelt: Hans Sigls Stand-Up-Comedy feierte am Donnerstag im Treibhaus Premiere.

INNSBRUCK (jen). Ein kleines Anhängsel führt durch den Abend. Hans Sigl-, beim Fernseh-Publikum besser bekannt als Kommissar Andreas Blitz aus der TV-Serie "SOKO-Kitzbühel", blickt in seinem Chanson-Psycho-Roadmovie dem Männchen um die Dreißig in die Seele und entdeckt dabei allerlei Abgründe. Freilich weniger tiefe als vielmehr kurze kleine.

Zwischen Caipirinha, der allgegenwärtigen Mama, Sexfantasien und traumatischen Kindheitserinnerungen begibt sich Sigls Held auf die Suche nach dem Glück. Angetrieben vom dauernden Verlangen in der Hose.
Doch auch die vielen One-Night-Stands oder der romantische Pärchenurlaub können den Suchenden nicht befriedigen. "Dann warf das Fensterkreuz im Laternenlicht einen Schatten auf das Bett. Und ich fühlte mich wie tot." Das war das Ende, das Ende der Beziehung.

Der Motor des Road-Movies sind die Chansons, in denen Sigl sein sängerisches Können zeigt. Weniger klar ist allerdings, wohin die Reise eigentlich gehen soll. Zwischen tierischen Vergleichen, einer Persiflage auf das Heimatklischee und Enthüllungen am Damen-WC verliert sich der Zusammenhang.



Hans Sigl
spielt Kommissar Andreas Blitz
Hans Sigl, geboren 1969 in Rottenmann in der Steiermark, absolvierte eine Ausbildung als Schauspieler, Sänger und Tänzer am Tiroler Lanúdestheater in Innsbruck.

Nach mehreren Episodenrollen in erfolgreiúchen Fernsehserien - zum Beispiel neben Christiane Hörbiger in "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" oder neben Ottfried Fischer in "Der Bulle von Tölz" - spielt Sigl als Ermittler Andreas Blitz in "SOKO Kitzbühel" erstmals eine Serienhauptrolle.
   
Film und Fernsehen - eine Auswahl:

1994 - "Ich gelobe", Regie: Wolfgang Murnberger
1999 - "Tierarzt Dr. Quirin Engel", Regie: Werner Masten
1999 - "Julia - Eine ungewöhnliche Frau", Regie: Walter Bannert
2000/01 - "Marienhof"
seit 2001 - "SOKO Kitzbühel", Regie: Hans Werner, Stefan Klisch, Michael Zens u.a.
2001 - "Zwei Affären und noch mehr Kinder", Regie: Wolfram Paulus
2001 - "Der Bulle von Tölz"
2002 - "Schlosshotel Orth", Regie: Christa Mühl

Theater - eine Auswahl:
1993 bis 1998 - Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater
Radio Frei Hitt & in  "Ein Seltsames Paar" - Treibhaus
ab 1998 - Mitglied der Bremer Shakespeare Company