treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

45 jahre kulturarbeit im gebirge. 40 jahre treibhaus. 35 jahre theater im turm

für fast alle veranstaltungen im feierlichen herbst gilt: jede/r entscheidet solidarisch selber, wieviel er/sie beitragen kann. das treibhaus verläßt sich auf die großzügigkeit seines publikums • SPENDENKONTO: IBAN:AT752050303352791960 • spenden kann man auch in den opferstock beim eingang, in den klingelbeutel oder am besten gleich beim reservieren der sitzplätze auf www.treibhaus.at, denn was du heute kannst besorgen.. // die veranstaltungen finden bis ende oktober im treibhaus-garten statt. wenns unter 12 grad hat, übersiedeln sie in den turm & bleiben ab november dort / einlaß in garten & turm ist eine stunde vor veranstaltungsbeginn. // restkarten gibts eine halbe stunde vor beginn der veranstaltung / es gelten die corona 3G regeln, sowie abstand halten, am zugewiesenen sitzplatz bleiben - und: hände waschen nicht vergessen...

DR. FEELGOOD

Milk & ALcohol, Roxette: seit 30 Jahren englischer PubRock vom Feinsten, selbst Kurt Osbahn covered die veteranen.

Times change, but value doesn't.
Dr. Feelgood ist jene englische Rockband von Canvey Island in der Nähe von Southend, Essex, die 1971 von Sänger Lee Brilleaux und Gitarrist Wilko Johnson (bürgerlich: John Wilkinson) gegründet und bald darauf durch Bassist John B. Sparks und Schlagzeuger „The Big Figure“ (bürgerlich: John Martin) ergänzt wurde.  Der Name der Band wurde auf Vorschlag von Sparks dem Song „Dr. Feelgood“ der englischen Band Johnny Kidd & The Pirates entlehnt. Dr. Feelgood ist eine der wenigen Bands, die im British Blues Boom und in der Punk-Ära gleichermaßen Erfolg hatten. Die vor allem in den 1970er Jahren aktive Gruppe wurde bekannt durch Lieder wie Back in the Night und Roxette.

Wie viele andere Pub-Rock-Bands, zum Beispiel die ebenfalls aus Southend stammenden Eddie & the Hot Rods, waren Dr. Feelgood hauptsächlich durch ihre Live-Auftritte bekannt. Daneben waren jedoch auch die Alben wie Down by the Jetty und Malpractice sehr beliebt. Den Durchbruch der Band brachte 1976 das Live-Album Stupidity, das auf Platz Eins in den englischen Charts landete.  1979 mit Milk and Alcohol konnten sie auch 1979 noch einen Platz in den Charts erreichen.

2008

"Speeding Thru Europe" heißt die aktuelle Live-CD und unter dem gleichen Motto steht die laufende Tour der Ur-Rhythm & Blueser DR. FEELGOOD. Vor knapp 30 Jahren haben sie ihre erste LP veröffentlicht und angesichts des fortgeschrittenen Alters könnte man meinen, dass "speeding" leicht übertrieben sein könnte. Jetzt weiß man aber natürlich, dass Dr. Feelgood heute nicht mehr die selbe Band wie damals ist, schließlich ist die heutige Besetzung - außer dem aktuellen Sänger Robert Kane - "erst" seit knapp 20 Jahren dabei. Kane wiederum ist der Nach-Nachfolger von Lee Brilleaux (verstorben am 20.04.1994), ersetzt seit 1999 Pete Gage und war vorher bei einer der vielen ANIMALS-Reanimationen tätig.  Speeden sie also noch, oder wird eher gemäßigt gewalked?

Vom ersten Song an ist eines klar: Überraschungen oder großartig neue Nummern wird es nicht geben. Von Roxette über She's A Windup, Baby Jane, Instinct To Survive, Down By The Jetty bis Back In The Night kennt man jeden Ton in- und auswendig. Milk & Alcohol kommt mittendrin, eigentlich wäre dieser größte Hit der Band ein potentieller Zugabensong, macht aber auch nichts, denn rocken und krachen tun die vier Briten sowieso immer.

Gitarrist Steve Walwyn ist zweifellos einer der heißesten Nummern im Pub-Rock-Bereich. Phil Mitchell hat geile Schuhe und legt mit seinem einfachen Bass zusammen mit Kevin Morris am Schlagzeug das exakt richtige Fundament. Robert Kane ist ein erstklassiger Sänger, Performer und Harpspieler - auch wenn mir seine Kickbox-Einlagen etwas auf die Nerven gingen - und zusammen machen sie überhaupt nichts falsch. Allerfeinster Rock'n'Roll, wie von den Doktoren gewohnt.


-o-

Formed on Canvey Island in Essex in the 1970s Dr. Feelgood remains one of the most popular and exciting live rhythm and blues acts in the world.

The raw and uncompromising sound and style of their music resulted in the album Stupidity which immediately went to the number one position in the U.K. charts.

Dr. Feelgood have also enjoyed global success with a string of hit singles including Roxette, Back in the Night, Milk and Alcohol, Down at the Doctors, She Does it Right, Going Back Home and See You Later Alligator - which gave the group their first gold record.

The last album to feature Lee Brilleaux  - Down at the Doctors, was recorded live at the Dr. Feelgood Music Bar on Canvey Island (now the site of the Oysterfleet Hotel) just two months before he died.

The current line up features the rhythm section Kevin Morris on drums and Phil Mitchell on bass both celebrating 25 years in the band this year, Steve Walwyn on guitar and vocalist Robert Kane.

In 2000 EMI records released Chess Masters, Dr. Feelgood’s tribute to the Chess Label, home to many of the finest blues artists of the 20th century and the first album to feature Robert on vocals and harmonica.

Dr. Feelgood’s recent releases include a DVD entitled Live in London which features many extras, including footage from the Lee Brilleaux Memorial 2005 and Repeat Prescription - a collection of some of the bands most enduring songs but with a fresh approach.

2008 sees the band continue to tour extensively throughout the world  visiting exciting new places and thrilling crowds with the vitality of their live show.