treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

45 jahre kulturarbeit im gebirge. 40 jahre treibhaus. 35 jahre theater im turm

für fast alle veranstaltungen im feierlichen herbst gilt: jede/r entscheidet solidarisch selber, wieviel er/sie beitragen kann. das treibhaus verläßt sich auf die großzügigkeit seines publikums • SPENDENKONTO: IBAN:AT752050303352791960 • spenden kann man auch in den opferstock beim eingang, in den klingelbeutel oder am besten gleich beim reservieren der sitzplätze auf www.treibhaus.at, denn was du heute kannst besorgen.. // die veranstaltungen finden bis ende oktober im treibhaus-garten statt. wenns unter 12 grad hat, übersiedeln sie in den turm & bleiben ab november dort / einlaß in garten & turm ist eine stunde vor veranstaltungsbeginn. // restkarten gibts eine halbe stunde vor beginn der veranstaltung / es gelten die corona 3G regeln, sowie abstand halten, am zugewiesenen sitzplatz bleiben - und: hände waschen nicht vergessen...

THE DUSA ORCHESTER

Musik aus der Ost-Zone der Schweiz: Alpenmusik, Balkan, Jazz, Tango. Musette, Klassik und Avantgarde.

«Dans la suisse orientale» lebend, schlagen unsere Herzen für die Musik Europas. Musik aus dem Balkan und Appenzell. Aus Paris und Madrid. Vom Mittelmeer und der Nordsee. Und gelegentlich auch aus New York und Chicago.
«THE DUSA ORCHESTRA schafft das Kunststück der Genre-Verschmelzung, wie man sich Europa im 21. Jahrundert wünschen würde: als grenzenlose Einheit voller Respekt für die Vielfalt der Kulturen».
Als Seelen-Orchester lässt sich der Name aus dem Serbischen übersetzen - und das beseelte Musizieren ist es denn auch, was aus dem DUSA ORCHESTRA mehr als eine Formierung grossartiger Musiker und Improvisatoren macht. Letztlich ist es nicht das, was das DUSA ORCHESTRA zugänglich macht. Denn Seelen-Musik ist immer auch Lebe-Musik, die sich von der Technik löst, bis nur noch etwas zählt: Musik, die bewegt.

Die Idee der imaginären Reisen mit Musik hat mich schon immer fasziniert und inspiriert. So kam mir die Idee den Weg und die Stationen des Orijent Ekspres mit dem Dusa Orchestra musikalisch zu dokumentieren. Die Zuhörer/Zuschauer werden dabei auf eine imaginäre Reise mitgenommen. Melodien, Rhythmen und landestypische Skalen und deren Ornamentik sind das Ticket zu den verschiedenen Ländern, Städten und Kulturen. Eigene Kompositionen beobachten die verschiedenen Stationen und setzten diese musikalisch um. Im Kern steht dabei ein Thema, das den Orijent Ekspres symbolisiert. Dieses wird vom Schlagzeug durch einen eingängigen Rhythmus, der die Lokomotive darstellt, durch das ganze Stück gezogen. Der Orijent Ekspres bekommt Hörspielcharakter und wird durch Live-Elektronik unterstützt; mittels Sampler werden Soundcollagen live an den verschiedenen Stationen des Orijent Ekspres vom DJ eingespielt. Dadurch ergibt sich eine Interaktion von Technik und Livemusik. Vorab sind die verschiedenen Live-Sounds professionell aufgenommen und auf die Komposition abgestimmt und bearbeitet worden. In meinen Recherchen habe ich von diversen Routen des Orijent Ekspre erfahren, habe aber entschieden, die Reise frei zu gestalten und einen einmaligen Dusa-Orijent Ekspres zu kreieren, der in unserer Phantasie entsteht. Von Paris geht die Reise über Vallorbe, Schaffhausen nach Appenzell. Weiter geht die Fahrt über Salzburg, Graz nach Ljubljana. Dann via Zagreb, Bihac, die ungarische und rumänische Grenze streifend, nach Belgrad. Abfahrt Richtung Südserbien, über Skopje, Saloniki und schliesslich die Ankunft in Istanbul. Diese imaginäre Reise sehen wir als grosse musikalische Herausforderung an, sie soll aufzeigen, dass Musik grenzenlos ist, sich freut an neuer Umgebung hier und dort, in Zeit und Raum, weiterzieht, neue Bewegungen entstehen lässt. Andere Geschichten erzählt....verbindet. Willkommen an Bord des Orijent Ekspres!