treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

EINLASS INS TREIBHAUS - ES GILT GILT WEITERHIN: GE-IMPFT # GE-TESTET # GE-NESEN

für den Besuch des Treibhauses, ob Konzert oder nur Cafe, gilt nach wie vor die 3G Regel geimpft getestet genesen. es muß kein PCR-Test sein. Wir kontrollieren - aber diskutieren die Regeln NICHT. Bewährt hat sich auch: ge-duscht, ge-föhnt & ge-kampelt zu erscheinen. 1Tip: vor dem Essen Hände waschen nicht vergessen...

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

MALA VITA

Latin-Balkan-Ska-Punk from Netherlands

Kraftvolle Melodien vom Balkan, explosive Rhythmen aus Lateinamerika und Lyrics aus den dunklen Gassen Neapels – willkommen in der Welt von Mala Vita! Diese Vagabunden des 21. Jahrhunderts wissen, wie man die ganze Welt explosiv in einer einzigen Nuss-Schale unterbringt. Vereine sechs Musiker verschiedenster musikalischer und geografischer Hintergründe, stecke sie zusammen ins Studio und heraus kommt der globale Sound von Mala Vita, der Deine Lautsprecher zum Bersten bringen wird. Niemand kann diese Band stoppen!

Kraftvolle Melodien vom Balkan, explosive Rhythmen aus Lateinamerika und Lyrics aus den dunklen Gassen Neapels – willkommen in der Welt von Mala Vita! Diese Vagabunden des 21. Jahrhunderts wissen, wie man die ganze Welt explosiv in einer einzigen Nuss-Schale unterbringt. Vereine sechs Musiker verschiedenster musikalischer und geografischer Hintergründe, stecke sie zusammen ins Studio und heraus kommt der globale Sound von Mala Vita, der Deine Lautsprecher zum Bersten bringen wird. Niemand kann diese Band stoppen!

Geschichte & Co

Die Wurzeln von Frontmann Mickael liegen im sonnigen Italien, weswegen auch die meisten Songs in Italienisch gesungen werden. Weitere Musiker aus Bosnien, Serbien und den Niederlanden runden den internationalen Charakter dieser Band ab. Mala Vita singen ebenso in Spanisch, Englisch, Bosnisch und Französisch. Man könnte es auch ‘Itañol’, ‘Franglais’ oder ‘Bosniano’ nennen, denn die Sprache der Malavitosi lässt sich ebenso wenig eingrenzen wie ihre Musik.

Der starke musikalische Einfluss vom Balkan ist kein Zufall. Sowohl Akkordeonist Emil als auch Schlagzeuger Garo kommen aus Bosnien. Sie wissen, wie man den weiten europäischen Osten mit dem Westen vereint. Die Songs der Band erzählen von Leid, Ungerechtigkeit Krieg und Verlogenheit ebenso wie von Hoffnung und Liebe. Erwarte also keine melancholische Nacht, denn Mala Vita entzünden ein Feuer aus treibendem Polkapunk, brachialem Ska und stampfendem Reggae.

Seit sich Mala Vita im Jahr 2001 gründeten, hat sich die Band rasend schnell entwickelt und auf unzähligen Club- und Festivalbühnen in ganz Europa präsentiert. Höhepunkte waren unter anderem das Lowlands-Festival und Norderslaag in Holland, das Exit Festival (mainstage) in Serbien, Polé Polé in Belgien, das International Film Festival in Zagreb und die Aufnahmen für ihr Live-Album “Mani Fiesta” in Het Paard van Troje in The Hague.

Im Frühjahr 2007 veröffentlichten Mala Vita nun ihr erstes Studio-Album “Disorganizzata”. Dafür arbeiteten sie eng mit Produzent Gambeat zusammen, seines Zeichens ex-Mano Negra und Bassist in Manu Chao´s Radio Bemba Sound System. “Disorganizzata” wurde teils in Barcelona, teils in Holland eingespielt und letzendlich abgemischt in Barcelona, dem Zentrum der lebendigen Mestizo-Szene.