treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

FÜR ROMA & DIE KNÖDEL HEUT GIBTS NOCH EIN PAAR KARTEN: AB 16:00 IM TREIBHAUS

ab 16:00 werden nicht abgeholte karten vergeben. einen ausweis mitbringen, eine mailadresse & ordentlich in den opferstock spenden, bitte. danke. der eintritt ist frei - aber die veranstaltung kostet recht viel geld.

DOLCE ViTA. VOM SCHöNen LEBEN. GESCHICHTEN & MUSIK. EINTRiTT FREI*WiLLIG

für die konzerte & filme im zeughaus gibts platzkarten - die gibts aber nur online, hier auf www.treibhaus.at - die restln gibts am spieltag ab 16uhr im treibhaus. für konzerte im treibhaus gilt: der frühe vogel - il primo uccello...

ESKORZO grenada

ANDALUSISCHER SKA GROOVE -

Sie kommen zwar aus Andalusien, doch mit traditionellem Flamenco hat die junge Band Eskorzo nicht allzuviel am Hut. Der übermütige Mix ihrer Musik passt schon eher in die Ska-Punk-Ecke, aber aufgepeppt mit zahlreichen anderen Einflüssen von Jazz und Latin über Reggae bis zu Funk, HipHop und Gitano-Musik.
Es gibt fast nicht, was es nicht gibt, im Sound dieser expressiven Truppe. Sie selbst nennen es "ConFusion", was aber nichts mit "Fusion" und alten Jazzrockern zu tun, sondern allein das innovative "Durcheinander" der Stile meint.

Seit mehr als sieben Jahren beschreiten Eskorzo aus Granada nun schon den Weg unaufhörlicher musikalischer Weiterentwicklung. Die andalusischen Ska-und Groovemusiker gelten als eine der vielseitigsten und aufregendsten Bands der jungen spanischen Musik-Szene. Sie spannen einen Bogen vom Jazz aus New Orleans über jamaikanischen Reggae und Ska bis hin zu Funk, HipHop und Gitano-Punk. Und bezeichnen ihren Stil selbst als „ConFusion“.   Mit viel Liebe zum musikalischen Detail und einer unvergleichlich energetischen Bühnenshow entfachen Eskorzo eine wahre Explosion, die das Publikum auf die Tanzfläche zieht und mit sich reißt. Sänger und Shouter Tony Moreno begeistert mit Raggamuffin ebenso wie mit Muezzin-Gesängen, bleibt dabei immerzu in Bewegung, tanzt, springt, gestikuliert. Mal leidend, dann wieder vor irrem Glück zuckend, heizt er die Menge an, wobei seine Mimik die Nähe von Genie und Wahnsinn ahnen lässt...

Ihr aktuelles Album heißt »El Arbol de la Duda« (»Der Baum des Zweifels«) und so wundert es nicht, dass die Band auf ein Zitat von Bertrand Russel verweist: »Ein Großteil der Probleme, die wir auf der Welt haben, haben wir, weil die Ignoranten total sicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. "El Arbol de la Duda" wurde von Eskorzo in Zusammenarbeit mit Jesus Arispont produziert und kann mit potenten Gästen wie der argentinischen Band Bersuit, Roberto Gonzalez oder dem Rapper Chaouen Mohamed R&M aufwarten.  

Nachdem Eskorzo bereits im Frühjahr 2006 auf ihrer ersten ausgedehnten Tour in hiesigen Breitengraden frenetisch gefeiert wurden und im Sommer einige ausgewählte Festivals gerockt haben (u.a. Open Ohr, Fusion, Südstadtfest Nürnberg, Musikfestwochen Winterthur), bietet sich im Frühjahr 2007 erneut die Chance, den andalusischen Karneval live zu erleben!